Ja, ja. Bass-Ship Alien sollte immer ein wenig klingen nach Space-Ship Alien. Alles klar. Auch wenn dieser Song (»Bass Ship Alien«) noch nie live auf einer Bühne gespielt wurde, die Einladungen, ebengenau das in Kanada zu tun, wurden jedoch wieder aufgefrischt. Matt meinte, wir würden uns gut machen auf kanadischen Plakaten; Double Overtime meets The Souldiers.

Die musikalische Schnittmenge wäre eh schon unübersichtlich groß. Ließe sich jedoch mit ein paar Konzerten noch ausweiten. Und im Anschluss könnten wir unsere Heimreise antreten, mit der Bahn. Wladiwostok – Moskau – Berlin. Er würde uns kurz rüberrudern. Keine große Sache von Vancouver aus. Der Rest des Heimweges wäre dann die perfekte Gelegenheit für eine Far-East-Blues&Soul-Tour. Und hier, meine Damen und Herren, nochmal der außerirdische Matt Tinney (verkleidet) am Ruder:

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=eOnIKN_FIWo#t=230

Seiner Angebeteten Taryn hat Matt den Ring übrigens hier in Dresden übergestreift.
Guter Mann.

Jetzt sind die beiden engaged.

0 129