Hechtfest 2018

Nachdem die Temperaturen zurück kehren auf die messbare Skala des Thermometers, nachdem die Urlauber alle wieder eintrudeln und wir nun auch wissen, dass wir wieder auf der He(s)chteck-Bühne (Ecke Hashtstraße und Fichtenstraße) spielen, wie im Jahr zuvor, steht einem fetten STRANDSOUL 2018 Finale nix mehr im Weg. Falls ihr mit’m Boot kommt, leint es hinter der Bühne an. Sonntagabend halb sieben schneiden wir das letzte Stück aus der Hechttorte und freuen uns, wenn ihr eure schönen Körper vor die Bühne schleppt. Weil da Soul vom Feinsten und elf Musikanten auf euch warten.


Are You Gonna Go My Way

Auf Tour sind wir jetzt schon fast eintausendfünfhundert Kilometer gefahren und saßen dabei rund sechsundzwanzig Stunden im Auto. Kein Wunder, wenn die Band gleich nach dem Intro loslegt, als gäbe es kein Morgen mehr. Jedenfalls keines mit Soulmusik. Dringlich nach Bewegung fragt auch Micha beim Publikum nach, immer zu Beginn jeder Show. Die Nummer von Lenny Kravitz darf gern wörtlich genommen werden: Are you gonna go my way.

Weiterlesen →


Orange ist das neue Schwarz

Dass der Soul die Farbe orange hat, ist ja mittlwerweile bekannt. Das weiß ja selbst Fred Wesley, der uns in der Tante Ju angesicht unseres Schuhwerkes fragte, »Hey…, you wanna outshoe me?« Neu ist aber das orange shoe case, welches pünktlich zum Strandsoul 2018 Tourstart gefüllt wurde mit eben jenen bunten Latschen. Und wer mal einen Blick durch Katjas orange Brille wirft, wird den Soul hier und da wiederfinden im Alltag. Selbst der Sonnenuntergang in Kühlungsborn, wo wir nach Zinnowitz unser zweites Konzert gepielt haben, leuchtet zärtlich in der Seelenfarbe.  Weiterlesen →


  • Traveling Soulburys at Vama Veche with MRGC

    Vama Veche, România

  • Traveling Soulburys at Vama Veche with MCRC

    Vama Veche, România

  • Traveling Soulburys at Vama Veche with RGMC

    Vama Veche, România

  • Traveling Soulburys at Italia Massa with FK

    Massa, Italia

  • IMG_0881

    Sicilia

  • IMG_1029

    Sicilia

  • Traveling Soulburys at Ethiopia with SH

    Mekelle, Ethiopia

  • Traveling Soulburys at Switzerland with OG

    Flumserberg, Schweiz

  • Traveling Soulburys at Island with KB

    Ísland

  • Arena Con Pula, Republika Hrvatska

    Arena Con Pula, Republika Hrvatska

  • Italia

    Italia

  • Carwitz

    Carwitz

  • Sassnitz - Insel Rügen

    Sassnitz – Insel Rügen

  • Sassnitz - Insel Rügen

    Sassnitz – Insel Rügen

  • Bansin - Insel Hiddensee

    Bansin – Insel Usedom

  • Traveling Soulburys at Bucuresti with GC

    București – România

Soul Schutz System

Ab heute fliegen Sachsen wieder vermehrt gen Süden. Manche Souldiers stimmen ihre Flügel am Meer. Arne schickt demnächst Bilder, wo seine Posaune von hinten drauf ist, das Taj Mahal von vorn. Walther hält schonmal den Zeh in die Ostsee.  Je weiter man als Souldier so kommt, desto mehr Daten werden erhoben, aber keine Bange, unsere Daten sind sicher bei uns. Wir verraten sie nur denen, die ins Internet gehen, unsere Seite besuchen, unsere Soul-Cookies kosten und in der Photogallery nach den Traveling Soulburys schauen. View more →


The Fat Horns und ihr Flötenstorch

Aus einer fixen Sommer-Idee von Kai wurden über den Winter Bläser-Noten, aus einem Flötensolo wurde ein vierstimmiger Satz und in die Lücke sprang Micha als Flötenstorch in einer zeitgemäßen Verkleidung. Und mit einem beachtlichten Instrument, vor Schreck bliesen die Fat Horns beinahe daneben. Der einzige Weg, Steffen 2018 nocheinmal an seinen Gitarristenplatz bei TOTAL VOKAL zurückzulocken, führte über die Fat-Horns-brachiale Version von »Locomotive Breath«. Reni am Schlagzeug war auch begeistert von den beiden Bluesschwestern, Romy und Katja, die zu »Gimme Some Lovin« flott Haar und Hüften schwangen.

 

 

 

 




Hoch lebe des Baritons Stiefel

 

Heute stecken wir dem Bandchef mal wieder was in den Stiefel, lange genug hat es ja gedauert. Alles Gute zum Geburtstag, Walther! Das Jahr ist fast rum, das Meer scheint so fern und kurz bevor der Schnee kommt, haben die Politeure ordentlich Schmiere gebraucht, um die Stereo-Loipe korrekt zu spuren, jetzt glänzen die Tonspuren wieder. „Kühlungsborn – what a lovely place… “ More about this video →


Den Sand aus den Augen wischen

 

Bis eben war er überall. Wärmte die Seele und den Rücken. Für einen Moment fühlte sich der Sommer 2017 an, als könne man ihn überreden länger zu bleiben, länger als seine Vorgänger jedenfalls. Doch nun rinnt er wieder durch unsere Hände. Wehmütig weinen wir der Sonne eine Träne nach. Und danach werden die Termine fürs neue Jahr gemacht. Wer noch einmal mit uns übersetzen will nach Vitte, oder einen Blick durch die Brille am Zingster Strand werfen möchte, ist herzlich eingeladen.

 


Vielmeer Kühlungsborn

Viel mehr geht nicht

Anhänger rückwärts rangefahren, bissl Musik, Dreie, Viere … kurz verbeugt, und Peng! war die Woche um. Den letzten Abend auf Rügen wehte uns der Wind beinahe aus unseren Händen, die Sonne ging unter, der Mond auf, und schon war sie vorbei, die schöne Zeit am Meer. Zirka siebzehn Stunden lang haben wir für unser Publikum musiziert und dabei in sieben Tagen 176 mal ein Lied angefangen auf der Bühne, sind dazu 33 Stunden Auto gefahren, wobei wir 2102 km zurücklegten, und haben vorher und nachher, teils auch währendessen eine unbekannte Menge Hopfenkaltschale zu uns genommen, diverse Liter eines chininhaltigen Wacholdergetränks erst gar nicht mitgerechnet… Viel mehr geht nicht. Danke an alle dreizehn Souldiers für den Spaß, deren Familien für die Kraft, sowie an alle Veranstalter für den Aufwand. Wir kommen wieder.

  • IMG_20170701_180159
  • IMG_8678
  • IMG_8565
  • IMG_8658
  • IMG_8681
  • IMG_8704
  • IMG_8740
  • IMG_0648
  • IMG_0661
  • P1090387
  • 20170702_212642
  • P1090454
  • P1090030
  • 20170702_212139
  • 20170702_211020
  • Strandsoul 2017 at Vitte with The Souldiers