Nu isses glei geschafft. Danke allen Begleiterinnen und Begleitern, jahrelangen Fans und frisch Hinzugewonnenen, Familien, Kindern, Parterinnen und Partnern, für ihre Treue, euren Applaus und für die ganze Rückendeckung, die so ein Jahr braucht. Habt euch lieb! Habt irgendjemanden lieb! Kommt gut ums Jahresende und hört mehr Soulmusik. (und nun wieder der übliche Jahresendhinweis – wir können ihn ja immer nur heute machen – achtet beim Hören von “Morgen, Kinder, wird’s was geben” auch immer schön auf den Namen vom Komponisten…)

Adam erklärt den Bühnenaufbau