Einen außerordentlich schönen Abend hatten wir am Freitag in der guten alten Tante Ju mit Fred Wesley & The New JBs, wo erst etwas Soul und dann ganz viel Funk zu hören waren.

Die Ehre gaben sich Bruce Cox (dr), Dwayne Dolphin (bg), Peter Madsen (p), Reginald Ward (git), Phillip Whack (ts), Gary Winters (tp) und natürlich Fred Wesley (tb). Sie eröffneten ihr 100 Minuten Set mit »Pass The Peas«, testeten die Zungenfertigkeit der Dresdner mit »Bop To The Boogie«, räumten groß ab mit »Funk School Hymn«, freuten sich besonders über „the small but mighty crowd“, bedankten sich artig für unseren Support und lieferten den ganzen Abend gute Laune und Funk vom Feinsten. Fred summte fröhlich »Hit The Road, Jack« vor sich hin, Effektgeräte wurden repariert, Schuhe bestaunt und zu guter letzt durfte, wer sich traute, auf Mister Wesleys Posaune blasen. Ein stratofiziöser Dank geht auch an Gerhard Csejka für die herrlichen Bilder.

 

0 191