Eigentlich ein trauriger Abend. Charlie un, Charlie deux und Charlie trois treffen sich auf ein Bier. Um die Betroffenheit runterzuspülen, aber keiner von uns kann so gut französisch oder gar zeichnen. Und zum gemeinsamen Musizieren kommen die drei hier abgebildeten Herren selten. Das liegt zu allererst an Henning (oder besser überhaupt an der kleinen Paula).

Als frisch gebackener Papa fragt er sich, warum ihm der Soul so ganz leise durch die Finger rutscht. Wer schon einmal Papa wurde, kennt die Antwort. Bei Olaf ist es genau andersherum. Er wünscht sich gerade wieder mehr Zeit mit dem Söhnchen. Und viel mehr von diesen schicken Instrumentals. Und Stephan, man sieht es förmlich, hat mit den Nachkommen auch noch eine Rechnung offen. Er will nochmal das Bühnenbild der Band überarbeiten. Zeichnerisch.

0 108