Es kann nicht genug Soul geben – deswegen präsentieren sich The Souldiers in ihrem neuen Konzertformat zum ersten Mal mit Verstärkung am Gesang, die man in diesem Zusammenhang so nicht erwarten würde.  Ob nationaler Bühnenkünstler, wortgewandte Kabarettistin oder heimischer Ballvirtuose aus der Arena – Soul bewegt jeden! In Richtung Groovestation. Gemeinsam versprechen die Gäste, die Band und ein bestens bewanderter Mikrofonheld dieser Stadt, J.B. Nutsch, einen heißen Abend voller stimmgewaltiger Songs, treibender Grooves und fetten Bläserriffs.  Also… Vorbeikommen, Tanzen und Überraschen lassen!

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=yCQhm7r2Lyk

 

So jedenfalls haben wir das Stück der dänischen Band D/troit den Sommer über im Programm gehabt, nachdem wir es uns quasi abgeschaut haben bei deren Konzert im vorigen Jahr. Und ganz langsam arbeitete sich die Erkenntnis vom Bauch in den Kopf, und wieder zurück, was das für eine schöne Idee wäre: jeden Tag der Welt ein wenig mehr Soul schenken zu können. Naja, jeden Tag, das wird schwierig, und der ganzen Welt damit nahe zu kommen sicher auch. Also gehen wir es etwas kleiner an und verteilen die Geschenke in loser Folge jeweils an einem Mittwochabend in der Groovestation. Der Eintritt ist frei, die Getränke haben einen 50 Cent-Soulaufschlag und wir sind gespannt, wer in der Stadt alles den Soul hat. Wir rollen jedenfalls schonmal den Teppich aus…

0 75