Dass man nicht nur auf die Eins und Drei klatschen kann, sollte sich langsam herumgesprochen haben. Und fragt erstmal unsere beiden Schlagzeuger, die kennen noch ganz andere Zeiten, auf die man klatschen kann, musikalisches Grundwissen vorrausgesetzt. Apropos, die Wurzeln zu diesem Song liegen ganz weit zurück.

»The Clapping Song« (1965 by Lincoln Chase) brachte Shirley Ellis wieder in die US-Charts, nachdem die Urversion von »Little Rubber Dolly« in den USA bereits vor einhundert Jahren ein gebräuchliches Kinderlied war. Auf »Big Time« zitierte Tom Waits dann 1987 den ersten Vers vom Kinderlied und packte seine vier »Clap Hands« Strophen dazu. Schließlich vergingen noch 24 Jahre, bis T-Bird And The Breaks die beiden Stücke zusammenbrachten. Mit einem Kinderlied das Konzert beenden, hat jedenfalls riesigen Spaß gemacht.

 

0 90