So. Wind war mächtig in Weixdorf, von hinten wurde ordentlich geblasen. Endlich standen mal wieder vier fette Hörner oben. Ein neuer Souldier gab alles; Arne hielt rein mit der Posaune, was nach drei Stunden Blasmusike eben noch so ging. Und spielte sich auf Platz Nummer 69. Boah, zum niederknien. The Fat Horns heut auch mit Tomasz am goldenen Gehörn. Und Olaf mit einer Pudeldressur vom Feinsten, er hatte mal was einstudiert…

 

The Souldiers at Weixdorf 2015 with SHMHOGRB

Believe it or not. Wer nicht dabei war, weiß nicht, was er verpasst hat. Haben die Typen doch heimlich »Mustang Sally» einstudiert. Die Instrumente rotierten und ab ging die Post.

0 130

0 thoughts on “Frischen Wind geblasen

  1. Pingback: Franziska mag den Soul | The Souldiers | Dresdens größte Soulband