Nur noch einmal schlafen

Nur noch einmal schlafen, dann rollt der Bus wieder ans Meer. Wir spielen auch in diesem Sommer wieder eine Woche Soul am Strand und alle sind vorweg nochmal im Probenraum erschienen, wohl auch um Stephan zu gratulieren, der hier original Geburtstag hat. So wie die DInge liegen, werden wir zwischen den Konzerten den Strand hoch- und runterrennen, um ordentlich Feuerholz für den Winter zu sammeln. Die einen sagen Sonne tanken, soviel es geht. Die anderen dichten den Ann-Peebles-Wetter-Klassiker um; »I would love the rain«.


STRANDSOUL 2021

 

Wir sind zurück. Im Probenraum, im Pool und im Gespräch mit Thomas Putensen. Der uns auf sein PonTON eingeladen hat, wo wir an einem lauen Montagabend im Juli mal büschen Rügener Hafenluft schnuppern. In Sellin am Dock Nummer 10 sitzen und schauen, wie die Kräne sich dreh’n… Da sind wir schon ganz aufgeregt. Weil wir zusammen musizieren werden. Und weil wir uns auf Euch Menschenvolk vor der Bühne freuen…

More about this video →


Strandsoul 2020 ganz exklusiv

Bissl aufgeregt sind wir ja. Und auch immer noch ein wenig skeptisch, doch wir annoncieren heute mal, genau sieben Tage bevor der Henning einzählt, unseren Strandsoul 2020 Auftakt im Ostseebad Göhren. Das wird auch Zeit, wenn man Ende Januar zum letzten Mal auf der Bühne stand. Und wir gehen auch gleich all in, wir lassen Olaf zuhause und nehmen den Tastengott Carsten mit, spielen auf einer Bühne ohne Dach und wählen Göhren auch gleich noch für den grandiosen Tourabschluss aus. Alles an einem Tag – da bleibt kein Auge trocken…  Das Virus hat nämlich die übrigen Termine gefressen.